WG aktuell Stolpersteinverlegung und zur Begleitveranstaltung

Verlegung von Stolpersteinen – im Gedenken an Heilbronner Opfer des Nationalsozialismus …

WG Aktuell Stolpersteine Organisationsteam
Das Organisationsteam

Verlegung von Stolpersteinen

Der diesjährige Seminarkurs ist an der Verlegung von Stolpersteinen – im Gedenken an Heilbronner Opfer des Nationalsozialismus – beteiligt.

Diese Verlegung findet in Anwesenheit des Künstlers Gunter Demnig am
24. Juni 2014 ab 9:00 Uhr
statt.
Hier werden zuerst vier Stolpersteine für jüdische Opfer verlegt, mit deren Biografien sich Schüler des Robert-Mayer- und des Mönchseegymnasiums befasst haben.
Die drei Stolpersteine, für welche der Seminarkurs der Gustav-von-Schmoller-Schule die Recherchearbeit übernommen hat, werden in der Bahnhofstraße – ab 9.55 Uhr – ins Trottoir eingelassen.
Dabei wird ein Stein der Jüdin Emma Vogel gewidmet, die in der Bahnhofstraße 11(Villa Nestle) ihren letzten selbstgewählten Wohnsitz hatte. Sie wurde 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo sie kurz darauf im Alter von 73 Jahren verstarb.
Zwei weitere Steine sollen an das alteingesessene jüdische Heilbronner Unternehmerehepaar Margarete und David Vollweiler erinnern, das 1944 in Auschwitz ermordet wurde. Diese Steine werden in der Bahnhofstraße 5 (heutiges Ibis-Hotel) verlegt.

Zeitplan der Stolpersteinverlegung

09.00 Uhr Gymnasiumstraße 31 – Max und Rosa Pincus
09.30 Uhr Schäfergasse 15 – Julius und Sofie Stern
09.55 Uhr Bahnhofstraße 5 (Ibis- Hotel) – David und Margarete Vollweiler
10.15 Uhr Bahnhofstraße 11 (Villa Nestle) – Emma Vogel
10.30 Uhr Weststraße 45 – Moritz, Julius und Eugenie Reuter
11.10 Uhr Paulinenstraße 31 – Max, Sally und Fanny Kirchhausen
Alle Zeitangeben sind ungefähr, mit eventuellen kleineren Verzögerungen sollte gerechnet werden

Begleitveranstaltung

Die Begleitveranstaltung wird am 03. Juli 2014 um 19:00 Uhr im Haus der Stadtgeschichte Heilbronn stattfinden.

An diesem Termin werden die Schüler des Seminarkurses Hintergrundinformationen zum Oberthema „Juden in Heilbronn“ liefern. Sie referieren unter anderem über den Künstler Gunter Demnig und seinen Grundgedanken zu den Stolpersteinen. Weiterhin werden Leben und Deportationswege von Emma Vogel und der Familie Vollweiler genauer beleuchtet.
Darüber hinaus wird die Erinnerungskultur in Deutschland allgemein betrachtet und seitens der Schüler Stellung dazu bezogen.

Ergänzt werden die Schülerpräsentationen um zwei Filmbeiträge über die Stolpersteinverlegung am 24. Juni (s.o.) und über einen bewegenden Vortrag, den die Zeitzeugin Rachel Dror in der Aula der GvSS gehalten hat.

Voranmeldung

Eine Voranmeldung (per Mail an orga.seminarkurs@web.de) für die Begleitveranstaltung ist erwünscht, da die Sitzgelegenheiten begrenzt sind.

(Fotoquelle Teaser: Foto Stadtarchiv Heilbronn/ Aufnahme Barbara Kimmerle)