Profil Internationale Wirtschaft und Profil Wirtschaft: Global Studies

Das Profil bildende Neigungsfach Global Studies trägt der immer stärkeren Internationalisierung und Globalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft Rech­nung.

WG Wahlpflichtfächer Global Studies

Themen aus verschiedenen Fachdisziplinen werden hier in einem ganzheitlichen Ansatz zusammengeführt. Dar­über hinaus ist im Fach Global Studies ein Auslandspraktikum zu absolvieren, welches in der Regel selbst zu organisieren ist.

Global Studies berücksichtigt auch die zunehmende Bedeu­tung der englischen Sprache als Konferenz- und Verhand­lungssprache im Bereich Wirtschaft. Der Unterricht findet deshalb teilweise in englischer Sprache statt.

Gibt es nach Belegung des Faches durch Schüler mit dem Profil „Internationale Wirtschaft“ noch verfügbare Plätze, so werden diejenigen Bewerber des Profils „Wirtschaft“ mit guten Englischnoten vorrangig berücksichtigt.

Wesentliche Ziele des Faches:

  • Erwerb von interkultureller Kompetenz
  • Verständnis anderer Kulturkreise
  • Auseinandersetzung mit wesentlichen Problemen und Perspektiven der Internationalisierung und Globalisierung
  • Erhöhung der fremdsprachlichen Kompetenz (Englisch)

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Partnerschaft mit einer ausländischen Schule / einem in­ternational tätigen Betrieb
  • Kulturen im Vergleich
  • Cultural awareness
  • Debating
  • Globalisierung der Wirtschaft
  • Bevölkerungsentwicklung
  • Merkmale von Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Wachstumsregionen
  • Weitere Wahlthemen

Weitere Informationen

  • 2 Wochenstunden in der Eingangsklasse
  • 2 bzw. 4 Wochenstunden in den Jahrgangsstufen 1 und 2
  • Global Studies kann grundsätzlich als fünftes (mündliches) Abiturprüfungsfach gewählt werden.

Informationsmaterial

Informationsblatt zum Ausdrucken