Kaufmännische Berufsschule

Die kaufmännische Berufsschule an der GvSS ist eine berufsbegleitende Schule für Auszubildende, die in einer kaufmännischen Berufsausbildung stehen. Die Ausbildung dauert zwei oder drei Jahre. Bei entsprechenden Voraussetzungen kann die Ausbildungsdauer um ein halbes oder ein Jahr verkürzt werden.

In Baden-Württemberg besuchen mehr als 200 000 Auszubildende eine Berufsschule. Die Schülerzahl der Berufsschulen bewegt sich seit vielen Jahren auf gleichbleibend hohem Stand. An der Gustav-von-Schmoller-Schule werden 1812 Auszubildende unterrichtet.

Entdecke unsere Ausbildungsberufe

Automobilkaufmann-/frau

Berufsbeschreibung

Besondere Bedeutung in diesem Ausbildungsberuf kommt der Fähigkeit zu, mit Lieferanten und Kunden zu kommunizieren und Kunden zu beraten. Die in den Unternehmen abzuwickelnden Aufgaben erfordern die Kenntnis einschlägiger Rechtsgrundlagen. Ebenso müssen branchen- und betriebsspezifische Kenntnisse angewendet werden können.

Ausbildungsschwerpunkte

Gegenstand der berufsbegleitenden Ausbildung ist die Entwicklung von Handlungskompetenz in den Bereichen Beschaffung und Service, Lagerservice, Personalwesen, Marketing, Verkaufsvorbereitung und Kundenberatung. Neu- und Gebrauchtwagengeschäft, Finanzierungsgeschäft, öffentliches Verkehrswesen und Dienstleistungen bilden einen weiteren Unterrichtsschwerpunkt, ebenso die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten der Informationsverarbeitung.

Teilzeitunterricht

Unterrichtet wird wöchentlich ein Unterrichtstag mit insgesamt acht Schulstunden und alle vierzehn Tage ein weiterer Unterrichtstag mit vier bis acht Schulstunden.

Abteilungsleiter

StD Dieter Thum

Herr Thum

Berufsgruppenleiter

StR Matthias Dorsch

07131/56 21 26

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Berufsbeschreibung

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein branchenübergreifender Beruf, der ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Betriebsschwerpunkten ausgebildet wird. Büromanagementkaufleute sollen betriebliche Zusammenhänge erkennen, Arbeitsabläufe gestalten und organisatorische Aufgaben übernehmen können.

Die Aufgaben fallen vor allem in den Arbeitsbereichen Personalverwaltung und Lohn- und Gehaltsabrechnung, Buchführung, Auftrags- und Rechnungsbearbeitung und Lagerhaltung an.

Ausbildungsschwerpunkte

Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Aufarbeiten vielfältiger Informationen mithilfe elektronischer Text- und Datenverarbeitungsanlagen.

Teilzeitunterricht

Unterrichtet wird wöchentlich ein Unterrichtstag mit insgesamt acht Schulstunden und alle vierzehn Tage ein weiterer Unterrichtstag mit vier bis acht Schulstunden. Es gibt Fachklassen für 3jährige und 2 1/2 jährige Ausbildung.

Abteilungsleiter

StD Dieter Thum

Herr Thum

Berufsgruppenleiter

OStR Rene Mazzucco

07131/56 21 26

Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Berufsbeschreibung

Unter den heute vorrangigen Gesichtspunkten der Markt- und Kundenorientierung halten die Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement vielfältigen Kontakt mit allen Wirtschaftsstufen. Sie kaufen als Großhändler Waren beim Hersteller und verkaufen diese an Einzelhändler, Großverbraucher und weiterverarbeitende Betriebe.

Groß- und Außenhandelskaufleute sind Dienstleister, u. a. als Markt-, Absatz- und Verkaufsberater, als Gestalter maßgeschneiderter Sortimente und als rationalisierungs- und kostenbewusster Anbieter von Allround-Service-Leistungen. Sie übernehmen die Aufgabe eines Marktbeobachters, eines praxisnahen Vermittlers von Wirtschaftsinformationen und eines kundengerechten Mitgestalters der Binnen- und Auslandsmärkte.

Ausbildungsschwerpunkte

Täglicher Kundenkontakt erfordert eine kundenorientierte Ausbildung. Qualifizierung zur Flexibilität, Verantwortungsbereitschaft sowie die Fähigkeit zur selbstständigen Bearbeitung komplexer Vorgänge und die Befähigung zur Teamarbeit sind angestrebte Ziele, ebenso der zielorientierte Einsatz der Informationsverarbeitung.

Die Aufgabenbereiche in diesem Ausbildungsberuf betreffen Absatz und Beschaffung, Lagerung und Transport von Gütern, Personalwesen, Rechnungswesen und Finanzwirtschaft.

Teilzeitunterricht

Unterrichtet wird wöchentlich ein Unterrichtstag mit insgesamt acht Schulstunden und alle vierzehn Tage ein weiterer Unterrichtstag mit vier bis acht Schulstunden. Es gibt Fachklassen für 3jährige, 2 1/2 jährige und 2 jährige Ausbildung.

Abteilungsleiter

StD Dieter Thum

Herr Thum

Berufsgruppenleiterin

OStR'in Kirsten Martin

07131/56 21 26

Frau Martin
Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Berufsbeschreibung

Das Aufgabenfeld der Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung ergibt sich aus der Dynamik der nationalen und internationalen Märkte. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung verkaufen Verkehrsdienstleistungen und logistische Dienstleistungen. Sie organisieren den Güterversand, den Warenempfang und die Lagerung unter Bereitstellung geeigneter Transportmittel.

</